loading

Show info
Gerald Lauffer | Creative Storytelling

Gerald Lauffer
Creative Storytelling

Blindes Vertrauen kann tödlich sein.

Tschernobyl und Fukushima haben in unseren Nachbarländern wenig bewirkt. Osteuropa ist nach wie vor blind für die Risiken der Atomkraft. Das Ziel der Greenpeace-Kampagne: Möglichst vielen Menschen in CEE die Augen zu öffnen.

Details

greenpeace-work
  • greenpeace-slide01
  • greenpeace-slide02
  • greenpeace-slide03
  • greenpeace-slide04

Greenpeace
Anti-Atom-Kampagne

Spender-Mailing

Kategorie Dialog

Osteuropa ist blind für die Risiken der Atomkraft!

Eine beunruhigende Erkenntnis, an der sich 25 Jahre nach Tscher­nobyl und auch 7 Wochen nach Fukushima nichts geändert hat. Um zumindest die Aktionsmöglichkeiten für die Anti-Atom-Teams in den Nachbarländern verbessern zu können, startete Greenpeace Öster­reich einen großangelegten Spendenaufruf.

Zentraler Bestandteil davon war ein Mailing, das sich von Außen wie eine Blindenschleife präsentierte. Bei genauerem Hinsehen waren in den drei schwarzen Punkte das bekannte Gefahrenzeichen für Radio­aktivität zu entdecken.

Die Botschaft des Mailings: Blindes Vertrauen kann tödlich sein. Hel­fen Sie mit, unseren Nachbarn die Augen zu öffnen!

Für Spender, die ihre Unterstützung aktiv nach außen tragen wol­len, wurden außerdem Buttons mit demselben Motiv produziert. Das Mailing öffnete vielen Empfängern im ganzen Land die Augen und auch die Brieftaschen. Gleichzeitig positionierte sich Greenpeace da­mit wieder als Themenführer in der Anti-Atom-Diskussion.

Auftraggeber:
Greenpeace Österreich

Agentur:
gugler*

Wo war meine Leistung?
Kreativkonzept
Textierung
Artdirection